Demeter Logo
Du besitzt landwirtschaftliche Flächen?

Wir bewirtschaften dein Land
wirklich nachhaltig!

Wie unsere enkel- und ur-ur-urenkelbewusste Bewirtschaftung aussieht, findest du unter der Rubrik Pflanzenbau.

Du hast Interesse uns dein Land zu verpachten? Dann melde dich gerne bei unserem Landwirt Max (max@steigmiller.bio)
Ökolandbau

Dank Deiner Unterstützung ist Ökolandbau möglich!

Es ist sehr gut möglich, Tiere in einem hofeigenem Futter-Mist-Kreislauf wesensgerecht zu halten und gesund zu ernähren.

Es ist sehr gut möglich, mit Getreide ordentliche Erträge zu erwirtschaften – auf nachhaltige Art – ohne Zukauf von Dünger und Spritzmittel.

Es ist wohltuend, in und um ein Wasserschutzgebiet biologisch zu wirtschaften und dadurch unsere Trinkwasserqualität langfristig zu verbessern.

Es ist bereichernd, durch Hecken- und Streuobstpflanzungen und -pflege, die Anlage von Grünstreifen, Lerchenfenstern, blühender Zwischenfrucht und vielem mehr, einen Beitrag zum Erhalt der Arten und des Umwelt- und Klimaschutz zu leisten.

Es ist sinnvoll, die Bodenfruchtbarkeit über Generationen zu erhalten und aufzubauen. Immer mit dem Ziel, die Qualität des Lebensmittels zu verbessern und nicht die Quantität zu erhöhen.
Mehr als nur eine marke

Demeter für beste Lebensmittel

Auf Demeter-Höfen gibt es eine Kreislaufwirtschaft. Denn jeder Hof wird als lebendiger Organismus verstanden, in dem jedes Organ das andere braucht: Mensch, Pflanze, Tier und Boden wirken zusammen. 

Deshalb sind auch die Anzahl der Tiere und die Ackerflächen harmonisch aufeinander abgestimmt, um genau die angemessene Anzahl Tiere, deren Mist dann für Humus und somit für dauerhafte Bodenfruchtbarkeit und volle Pflanzenreife sorgt, zu halten.

Demeter ist Landwirtschaft, Lebenseinstellung, Bildung, Sozialraum – ein Teil des Lebens!
Demeter bedeutet:
  • Bodengesundheit und -fruchtbarkeit zu pflegen.
  • ohne künstliche Dünger, Chemie und Gentechnik auszukommen.
  • keine synthetischen Pestizide einzusetzen.
  • möglichst zertifizierte biodynamische, samenfeste Sorten zu verwenden.
  • unabhängig von Saatgutkonzernen zu sein.
  • Naturschutz und Biodiversität als Teil des Systems zu betrachten.
  • Trinkwasserschutz zu erreichen.
  • die höchsten Standards aller Bioverbände einzuhalten.
  • biodynamische Präparate auszubringen.
  • im Einklang mit der Natur zu leben.
  • Rindern die Würde zu lassen, Hörner zu tragen.
  • Verbraucherschutz zu betreiben, ohne Aromen und künstliche Zusatzstoffe.
  • und vieles weitere mehr ...

Denn Demeter-Lebensmittel sind mehr als nur Kalorien!

Ökolandbau ist die Zukunft!

– Wir agieren regional, ökologisch und transparent.
– Wir setzen Bodengesundheit und das Tierwohl an erste Stelle.
– Wir geben gesunde Lebensmittel an unseren Hofladen weiter.
– Wir machen Landwirtschaft erlebbar.
Max Steigmiller setzt auf lebendige Kreislaufwirtschaft
Hofeigene Produkte

von unseren Äckern

Kartoffeln 
Unsere Demeter-Kartoffeln sind hofeigen und von unseren Bauern sorgfältig durch das Jahr begleitet, gehackt, gehäufelt, gestriegelt und geerntet.  

Wir bauen mehrere Sorten in allen drei Kocheigenschaften an:
  • festkochend: Ditta & Antonia
  • vorwiegend festkochend: Otolia & Anuschka
  • mehlig-kochend: Talent
Getreide und Mehl
Fruchtbare lebendige Böden, eine biologische Vielfalt und die Ummendorfer Sonne sind die wertvolle Grundlage unseres Getreides. 

Aus Weizen und Dinkel entsteht unser eigenes Mehl, das es im Hofladen zu kaufen und in allen Nudelgerichten und Pizzen im Bistro zu probieren gibt.
Pasta
Aus unserem eigenen Getreide, den eigenen Eiern und etwas Demeter-Hartweizengrieß aus der Region und einer Prise Salz entstehen unsere köstlichen Nudeln. Es wird kein Tropfen Wasser in den Teig gemischt.

TIPP: Wir haben es nun schon oft festgestellt: egal ob 5 oder 12 Minuten Kochzeit, unsere Nudeln sind immer "al dente".
Hofeigene Produkte

Eier und Hähnchen aus mobiler Weidehaltung

Tierwohl ist uns absolut wichtig, daher leben unsere Demeter-Hühner in einem beweglichen Hühnermobil und natürlich immer im Grünen.

Täglich picken und scharren sie auf der Wiese. Sie bekommen Demeter-Futter als Grundlage für beste Eier. Mehrere Hähne strukturieren die Herde und geben schon ab dem frühen Morgen ihren Senf zum Gegacker der Hennen.
Tomte und Aika, unsere beiden Herdenschutzhunde, sind unermüdlich im Einsatz, um ihre Schätze – das liebe Federvieh – vor Reineke und anderen Schlawinern zu schützen.
In Kooperation mit einem Demeter-Partnerbetrieb ziehen wir alle Brüder unserer Legehennen auf. Die sogenannten "Bruderhähne" sind die Brüder unserer "Legehennen". Denn aus ca. 50 % der Eier, die bebrütet werden, schlüpfen auch Jungs, die lange nicht gebraucht und als Küken getötet wurden. Wir ziehen sie auf und mästen sie. Leider ist es noch immer so, dass sich deren Fleisch nicht kostendeckend vermarkten lässt. Daher müssen wir einen Teil der Aufzucht über das Ei quersubventionieren.

Zusätzlich gibt es diesen Sommer das erste Mal Hähnchen bei uns zu kaufen!
Nachdem man sich an Ostern daran satt isst, sinkt erfahrungsgemäß die Lust auf Eier bis ungefähr zum Ende der Urlaubszeit. Um keine Überschüsse zu produzieren, bleibt einer der drei Mobilställe ohne Legehennen und wird das Sommerhalbjahr über für die Mast von Hähnchen genutzt.

Erhältlich bei uns im Hofladen – frisch auf Vorbestellung und tiefgekühlt das ganze Jahr!
Willkommen auf dem Fuchswinkelhof

Besuche uns gerne auf unserer neuen Besucherwall

Um unseren Kunden und Interessierten einen Einblick in unseren Hofalltag abseits des Ladens zu ermöglichen, haben wir eigens einen Wall installiert. Von diesem kannst Du die Hühner, die Schweine und auch unsere Rinder im Stall und auf der Weide sehen.

TIPP: unsere Weiden kann man von April bis November bei einem Spaziergang täglich erkunden.

Erste Eindrücke gibt es hier

Öffnungszeiten Besucherwall: Termine folgen
Gerne gestalten wir auch Gruppenbesuche und Firmenausflüge – mit oder ohne Einkehr im Hofladen-Bistro. Für ein individuelles Angebot bitten wir um eine Anfrage an: max@steigmiller.bio

Weiden: 1) Am Jordanberg – schräg rechts am Jordanbad vorbei, rechts und links des Asphaltwegs // 2) Kienlen – der Bühlrundweg führt einmal um die Weide // 3) Umlachtal – nach Ortsende Ummendorf links den Hang entlang bis fast Ortseingang Fischbach // 4) Fuchswinkel – bei der neuen Hofstelle, zwischen Ummendorf und Schweinhausen
FÖRDERUNG

Die Aussiedelung und der Neubau des Hofes, sowie die Investitionen in die Hühnermobile wurden durch öffentliche Mittel gefördert

x

Newsletter

Kostenlos attraktive Angebote und Neuigkeiten unverbindlich per Mail
Bio Logo DE-ÖKO-006
Webseite von Fouad Vollmer